Der allwissende und alles vorhersehende Auftragnehmer

von Rainer Proksch

Grundsätzlich ist es so, dass der Auftraggeber von seinem Lieferanten erwartet, dass er allen Rahmenbedingungen bei seiner Kalkulation Rechnung getragen hat und alle Bauumstände, gleich ob vorhersehbar oder nicht, mit der vereinbarten Vergütung abgegolten sind. In der Regel fordert der Auftraggeber von seinem Vertragspartner ein, dass er dies ausdrücklich bestätigt. Inwieweit sich schließlich dieser weitgehende Turnkey-Ansatz umsetzen lässt, ist Verhandlungssache. Abhängig vom jeweiligen Projekt und dessen Risikoprofil gibt es verschiedenste Themen, über die sich die Parteien im Laufe der Vertragsgestaltung austauschen. Nachfolgend soll es verstärkt darum gehen, welche Anforderungen an den Auftragnehmer gestellt werden.

Im internationalen Anlagenbau ist es üblich, dass der Auftraggeber von seinem Lieferanten erwartet, dass er alles weiß (oder hätte wissen müssen) und auch Unvorhergesehenes einkalkuliert hat. In diesem Zusammenhang soll der Auftragnehmer schließlich erklären, dass er vor Vertragsschluss sämtliche (verfügbaren) Informationen zu der geplanten Anlage, ihrem Baugrundstück und der Umgebung zur Kenntnis genommen und überprüft hat. Zudem soll er bestätigen, dass er alle daraus resultierenden Umstände bei seiner Kalkulation ausführlich festgehalten und dementsprechend berücksichtigt hat.

Es hängt vom genauen Wortlaut der Klausel ab, wie viel Verantwortung der Auftragnehmer für die Vollständigkeit, Interpretation und Richtigkeit aller verfügbaren Informationen übernimmt, die im Hinblick auf die zu errichtende Anlage zusammengetragen werden. Derartige Regeln sind nicht wirklich praktikabel und sehr streitanfällig. Es ist ungemein schwierig, festzustellen, welche Informationen bei Vertragsschluss (theoretisch) verfügbar waren.

Sollte der Auftraggeber bereits einige Informationen selbst überprüft haben, macht es natürlich wenig Sinn, wenn der Lieferant diese nochmals gegenprüft ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK