Staatskanzlei: „Schwaben ist dynamische Zukunftsregion im Herzen Bayerns / Staatsregierung setzt auf kraftvollen Ausbau von Hochschullandschaft, Forschung und Infrastruktur“

Staatskanzlei: „Schwaben ist dynamische Zukunftsregion im Herzen Bayerns / Staatsregierung setzt auf kraftvollen Ausbau von Hochschullandschaft, Forschung und Infrastruktur“

15. November 2016 by Klaus Kohnen

Ministerpräsident Horst Seehofer: „Schwaben ist dynamische Zukunftsregion im Herzen Bayerns / Staatsregierung setzt auf kraftvollen Ausbau von Hochschullandschaft, Forschung und Infrastruktur“ / Beste Zukunftschancen in Schwaben durch breit aufgestellte Wirtschaftsstruktur mit High Tech, Industrie, Handwerk, und Mittelstand

Ministerpräsident Horst Seehofer hat Schwaben bei der Kabinettssitzung in Lindau (Bodensee) als boomende Region mit großem Zukunftspotential bezeichnet.

Seehofer: „Schwaben ist eine dynamische Zukunftsregion im Herzen Bayerns. Schwaben bietet den Menschen eine unverwechselbare Heimat und beste Zukunftschancen durch seine breit aufgestellte Wirtschaft mit Arbeitsplätzen in High Tech, Industrie, Handwerk, und Mittelstand! Erfolg ist gut – aber wir werden uns darauf nicht ausruhen. Wir nehmen die dynamische Entwicklung in Schwaben auf und geben ihr durch die Vernetzung von Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung und Verbesserungen bei der Infrastruktur von Straße und Schiene zusätzlichen Schub.“

Als Schwerpunkte der Politik für Schwaben nannte der Ministerpräsident neben dem Jahrhundertprojekt Uniklinikum Augsburg und Neugründung einer medizinischen Fakultät an der Universität Augsburg insbesondere auch den eindrucksvollen Ausbau der außeruniversitären Forschungs- und Innovationslandschaft, der allein im Bereich des Wirtschaftsministeriums mit rund € 30 Mio. in den kommenden fünf Jahren aus Landesmitteln gefördert wird. Herausgehobene Projekte sind die Fraunhofer-Einrichtung für Gießerei-, Composite- und Verarbeitungstechnik, das DLR Zentrum für Leichtbauproduktionstechnologie, das geplante DLR Test- und Simulationszentrum Gasturbine TESIG, das Verbundprojekt Campus Carbon 4 ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK