Rezension: Handbuch Familienunternehmen und Unternehmerfamilien

von Dr. Benjamin Krenberger

Rezension: Handbuch Familienunternehmen und Unternehmerfamilien

Rechenberg / Thies / Wiechers, Handbuch Familienunternehmen und Unternehmerfamilien – Gestaltungspraxis in Zivil-, Gesellschafts- und Steuerrecht, 1. Auflage, Schäffer-Poeschel 2016

Von stud. iur. Annelie Siemsen, Hamburg

Das Handbuch Familienunternehmen und Unternehmerfamilien richtet sich sowohl an die Inhaber und die Leitungsorgane eben jener Unternehmen, als auch an deren Berater und umfasst 872 Seiten. Die Herausgeber und Autoren sind allesamt in derselben Großkanzlei tätig, was den Fokus des Werks auf die Gestaltungsperspektive der Unternehmen unterstreicht. Dem Anspruch des Handbuchs, einen Beitrag zur Gestaltungspraxis zu leisten, werden die Autoren gerecht. Sie greifen die Besonderheiten auf, die sich bei Familienunternehmen im Zivil-, Gesellschafts- und Steuerrecht ergeben. Bei diesen, auch als „Rückgrat des Mittelstand“ bezeichneten Unternehmen gilt es, die Bedeutung von nachhaltigem Handeln und die Einbindung des Unternehmens in die Familie entsprechend aufzugreifen. Die Beschreibung der verschiedenen Gestaltungsmöglichkeiten, also der verschiedenen Rechtsformen, ist für Juristen eher langatmig, kann für den Laien hingegen als Überblick interessant sein. An eine Ausführlichkeit, welche eine rechtliche Beratung ersetzen würde, reichen die Erläuterungen jedoch nicht heran (siehe S. 32 ff.). Der Mehrwert ergibt sich aus den Erläuterungen zu möglichen Auswahlkriterien einer Rechtsform ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK