#luzimausklärtauf – Karneval im Rheinland – Schuldunfähig durch Kölsch?

Zo vill gesüffele? Du bes es trotzdem schold!

De jecke Zigg kütt widder. De Lück süffele, schunkele und bützele.
Das Rheinland versinkt in den kommenden Stunden wieder in einen wilden Rausch. Bunt kostümiert verlassen junge Leute ihre Wohnungen, strömen auf die Straßen in Köln, Münster oder Düsseldorf, konsumieren Alkohol zu Uhrzeiten, die schon für den ersten Kaffee fast zu früh sind. Die Universitäten sind leer, die Studierenden voll. Doch auch an Karneval, am 11.11. um 11 Uhr 11 muss Recht und Ordnung herrschen. Auch das Rheinland ist kein rechtsfreier Raum. Obwohl so viele Häftlinge, Polizisten, Army-Soldaten und Security-Agents durch die Fußgängerzone taumeln, ist es mal wieder Zeit für eine neue Episode #luzimausklärtauf

Karneval im Rheinland – Schuldunfähig durch Kölsch?

Luisa Rödemer alias Luzimaus hat es sich zur Aufgabe gemacht, neben ihrem Referendariat der juristischen Allgemeinbildung auf die Sprünge zu helfen und über wichtige Themen mit einem Augenzwinkern aufzuklären.

Luisa Rödemer

Mithilfe ihrer Protagonisten Kevin, Chantall und Co. schafft sie es, juristische Sachverhalte so auf den Punkt zu bringen, dass niemand sie je wieder vergisst.
Passend zum Beginn der fünften Jahreszeit geht es heute um die alkoholbedingte Schuld- beziehungsweise Geschäftsunfähigkeit.

#luzimausklärtauf

„Ey Chantall – heute 11.11. aaaalta! Geht ihr heute mit Zülpicher Straße? Vollgas, süffele, schunkeln und bützen?“ „Ne ey Diggah, lass mal! Nach letztes Jahr gehen wir sicher nie wieder auf Karneval.“ „Hä wieso das denn? Wasn passiert?“ „Alta das fragst du ernsthaft? Ey riesen Aufriss. Mit Polizei und Verhaften und so. Weißt du. Der Kevin und der Dschaiden-Pasqual die haben so Kölsch um die Wette getrunken, ey ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK