Frankreich verabschiedet „Sapin II“

von Andreas Wirth

Frankreich hat vorgestern den Entwurf eines Korruptionsbekämpfungsgesetzes verabschiedet. Der Entwurf des Gesetzes 3623, inoffiziell benannt nach dem französischen Finanzminster Michel Sapin, sieht unter anderem vor, dass nach amerikanischem Vorbild Verfahren im Wege einer Verständigung (Deferred Prosecution Agreement) gelöst werden können.

Auch werden, wie etwa schon im Spanischen Recht einz ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK