Daten von WhatsApp werden nicht mehr an Facebook übermittelt

10. November 2016

Wie wir bereits im September berichteten, hat WhatsApp im August 2016 damit begonnen personenbezogene Daten wie Account-Informationen, Profilbilder, Handynummern etc. an seinen Mutterkonzern Facebook weiterzuleiten. Ziel dieser Datenübermittlung sei es den Nutzern personalisierte Werbung und Freundschafts-Vorschläge zu unterbreiten. Wie heise.de mitteilte, wird den rund eine Milliarde Nutzern des Messenger-Dienstes eine Möglichkeit des vollständigen Widerspruchs gegen die W ...

Zum vollständigen Artikel


  • WhatsApp: Facebook stoppt Datenübermittlung

    chip.de - 7 Leser - Facebook stoppt die Datenübermittlung von WhatsApp an Facebook - vorläufig. Der Übertragungsstopp in ganz Europa soll Behörden und Datenschützern die Möglichkeit geben, ihre Anliegen zu formulieren. Facebook will die Zeit nutzen, das weitere Vorgehen bei WhatsApp abzuwägen.

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK