Crystal Meth in der Freizeit: Kündigung!

Dr. Britta Bradshaw

Gegenstand einer Kündigungsschutzklage kann auch ein Verhalten sein, welches der Mitarbeiter in der Freizeit ausübt.

Im zu entscheidenden Fall hatte ein Berufskraftfahrer Methamphetamin / Chrystal Meth in der Freizeit an einem Samstagabend eingenommen. Wenige Tage später wurde die Einnahme der Droge bei einer Verkehrskontrolle nachgewiesen. Daraufhin kündigte der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis fristlos.

Der LKW Fahrer erhob Kündigungsschutzklage.

Sein Argument: Eine Fahruntüchtigkeit sei nicht nachgewiesen worden ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK