WhatsApp richtig löschen!

von Conrad S. Conrad

Spätestens seit bekannt ist, dass WhatsApp Nutzerdaten an Facebook Inc. weitergibt (wir berichteten), raten immer mehr Datenschützer zum Wechsel zu Alternativen wie Threema oder Signal. Diese Messenger-Dienste bieten dank einer besseren Verschlüsselungstechnologie und teilweise mit Firmensitzen innerhalb von Europa einen höheren Datenschutz als das im Februar 2014 von Facebook für 19 Milliarden US-Dollar aufgekaufte Unternehmen WhatsApp. Ebenso wurden immer wieder die Nutzungsbedingungen des weltweit meistgenutzten Chat-Programms kritisiert, das mittlerweile auch auf dem herkömmlichen PC läuft.

Aber wie löscht man seine Daten aus WhatsApp?

Um sich mit seinen persönlichen Informationen endgültig vom vielfach kritisierten Messenger-Dienst zu lösen, reicht das Deinstallieren der App nicht aus. Denn trotz einer Deinstallation bleibt der Nutzer weiterhin für seine Freunde im Programm als Kontakt sichtbar, obgleich WhatsApp gar nicht mehr auf dem Handy installiert ist. Das kann zur Folge haben, dass Freunde und andere Kontakte weiterhin Profildaten einsehen oder dem vermeintlichen Mitglied Chatnachrichten schicken können ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK