Erbschaftssteuerreform zugestimmt

Der Bundesrat hat am 14.10.2016 der viel diskutierten Erbschaftssteuerreform zugestimmt. Damit wird nun ein zwischen Bund und Ländern gefundener Kompromiss umgesetzt.

Nach den anfangs starken Differenzen zwischen Bundestag und Bundesrat wurde zwischenzeitlich ein Kompromissentwurf zur Änderung des Erbschaftssteuergesetzes (ErbStG) durch einen Vermittlungsausschuss entwickelt. Dem am 29.09.2016 beschlossenen “Gesetz zur Anpassung des Erbschaftssteuer- und Schenkungssteuergesetzes an die Rechtsprechung des BVerfG (ErbStRG)” wurde vom Bundesrat am 14.10.2016 zugestimmt.

Ergebnis des Kompromisses ist, dass Firmenerben auch künftig weitgehend von der Erbschaftssteuer verschont werden, wenn Sie das Unternehmen lange genug fortführen ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK