StMFLH: Füracker führt Bettina Drechsel als neue Leiterin des Finanzamts Waldsassen ein

StMFLH: Füracker führt Bettina Drechsel als neue Leiterin des Finanzamts Waldsassen ein

17. Oktober 2016 by Klaus Kohnen

Bisheriger Leiter Gerhard Hildebrand verabschiedet

Die rund 60 Mitarbeiter/innen des Finanzamts Waldsassen haben eine neue Chefin.

Gratulation zu Ihrer neuen Aufgabe auch im Namen von Staatsminister Dr. Markus Söder. Ich wünsche Ihnen viel Erfolg in Ihrer neuen verantwortungsvollen Tätigkeit.“

Mit diesen Worten führte Finanzstaatssekretär Albert Füracker Regierungsdirektorin Bettina Drechsel als neue Leiterin des Finanzamts Waldsassen im Rahmen einer Feierstunde am Montag (17.10.) in ihr neues Amt ein. Gleichzeitig verabschiedete er den Leitenden Regierungsdirektor Gerhard Hildebrand, der die Leitung des Finanzamts Schwandorf übernommen hat.

Ausbildung ist eine Investition in die Zukunft“, hob Füracker hervor.

Derzeit sind allein in der Steuerverwaltung bayernweit rund 2.400 Anwärterinnen und Anwärter in Ausbildung. Sehr erfreulich sei die hohe Zahl an Ausbildungskräften beim Finanzamt Waldsassen. Das Finanzamt bilde gerne und gut aus.

Heimat heißt: zu Hause sein, zu Hause bleiben und sich zu Hause fühlen. Dafür haben wir die Heimatstrategie entwickelt“, stellte Füracker in seiner Festrede fest.

Die Behördenverlagerungen sind aktives Instrument der Strukturpolitik. Sie schaffen sichere Arbeitsplätze, dienen der Wirtschaft als Vorbild und stärken die Infrastruktur des ländlichen Raums. 2015 erfolgte der Startschuss für die größte Regionalisierung von Behörden und staatlichen Einrichtungen der letzten Jahrzehnte mit mehr als 50 Behörden und staatlichen Einrichtungen mit 3.155 Personen. Zukunftsfähige, qualifizierte und krisensichere Arbeitsplätze werden in alle Regionen Bayerns verlagert ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK