Internationale Musterverträge im Überblick (II)

In diesem und den nachfolgenden Artikeln der Blogreihe soll ein Überblick über eine Auswahl der gängigsten Vertragsmuster und deren Hintergrund, Anwendungsbereiche und Besonderheiten gegeben werden. Hier sei noch zu beachten, dass sich die Vertragsmuster je nach Zielrichtung unterscheiden (Banken-/Auftraggebergetrieben oder ausgewogen, konfrontative/kooperative Abwicklungsanreize?), nach dem jeweiligen Vertragsgegenstand (EPC turnkey, Losauftrag, Build & Operate) und der Zahlungsweise (Pauschalpreis, Einheitspreis, cost plus fee).

FIDIC Musterverträge

FIDIC („Fédération Internationale des Ingénieurs Conseils“) ist der internationale Dachverband der nationalen Verbände beratender Ingenieure mit Sitz in Genf. Der VBI (Verband der Beratenden Ingenieure) ist der deutsche Mitgliedsverband. Von allen international gängigen Musterverträgen im Anlagenbau sind die FIDIC-Musterverträge sicherlich die mit Abstand am häufigsten verwendeten und auch bekanntesten Musterverträge.

Lange Zeit galten die FIDIC-Musterverträge in Deutschland als nahezu unbekannt. Erst in den vergangenen beiden Jahrzehnten hat sich dieses Vertragsmuster insbesondere im Rahmen der EU-Osterweiterung auch in Europa, und dort vor allen Dingen in Ost- und Südosteuropa stark etabliert (vor allem bei öffentlichen oder öffentlich beherrschten Auftraggebern) ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK