Die Vielfalt des Schwerpunkts Teil VIII – Kollektives Arbeitsrecht

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, euch die Vorzüge des juristischen Schwerpunktstudiums nahezubringen. Nicht, indem wir Vor- und Nachteile aufzählen, sondern indem wir euch die Vielfalt des Schwerpunktes zeigen.

Das gesamte Studium über lernen wir das Gleiche, eine Möglichkeit, Alleinstellungsmerkmale zu erwerben, besteht meist nur außerhalb der universitären Veranstaltungen, die Prüfungsinhalt der ersten Pflichtfachprüfung sind.

Der Schwerpunkt bietet die Möglichkeit, praxisnah neue Fertigkeiten zu erwerben und sich intensiv mit einem neuen (vielleicht Rand)Gebiet zu befassen.
Aus diesem Grund werden wir euch in dieser Reihe exotische und interessante Schwerpunktbereiche aus ganz Deutschland vorstellen.

Kollektives Arbeitsrecht

Heute stellt uns Maximilian Holl seinen Schwerpunkt „Kollektives Arbeitsrecht“, der seinerseits ein Teil des einheitlichen Schwerpunkts Wirtschaftsrecht ist. Hier ist eine individuelle Spezialisierung möglich. Maximilian studiert an der Universität Mannheim und gibt uns einen Einblick in diesen Schwerpunktbereich.

Maximilian HollWelchen Schwerpunkt hast du gewählt und aus welchem Grund?

Mein Schwerpunkt im engeren Sinne ist kollektives Arbeitsrecht. Ich habe mich ganz klassisch einfach in fast alle Schwerpunktvorlesungen gesetzt und sie mir eine Zeit lang angehört. Nach und nach habe ich dann einfach festgestellt, dass mich dieses Fach fesselt. Vor allem die Wirkung der Grundrechte in das Arbeitsrecht – insbesondere in das Kollektivarbeitsrecht – hat mich dann interessiert. Mit Professor Fischinger hatten wir dann auch einen jungen Dozenten, dem die Materie Spaß macht und der das auch vermitteln konnte.

Welche Leistungen muss man an deiner Fakultät erbringen, um das Schwerpunktzeugnis zu kriegen? Wie sind die Erfordernisse?

Einfach gesagt ist das Schwerpunktstudium in Mannheim einheitlich Wirtschaftsrecht ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK