Ohne Kompatibilität zwischen Schadensbild und Unfallgeschehen keine Regulierung!

Ohne Kompatibilität zwischen Schadensbild und Unfallgeschehen keine Regulierung!

Ist auch nur ein Teil der geltend gemachten Schäden nicht mit dem behaupteten Schadenshergang zu vereinbaren, so entfällt jegliche Regulierungsverpflichtung der Versicherung. Insbesondere ist für eine Schadensschätzung gemäß § 287 ZPO in einem solchen Fall wegen wissentlicher Falschangaben kein Raum. Steht fest, dass nicht alle der geltend gemachten Schäden dem behaupteten Ere ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK