Ich habe da mal eine Frage: Kann ich das „volle“ oder das „gekürzte“ Honorar gegenüber dem Mandanten geltend machen?

von Detlef Burhoff

© AllebaziB – Fotolia

Ziemlich frisch ist die Anfrage, die ich heute im RVG-Rätsel zur Diskussion stelle:

„Sehr geehrter Herr Kollege Burhoff, ich habe eine Frage zum Kostenrecht. Wahrscheinlich ist sie total einfach, aber ich kann einfach keine vernünftige Zusammenfassung zu dem Thema finden. Wenn die Staatskasse meine Gebühren bei einem Freispruch kürzt (Bsp: Termin nur 20 Minuten, keine schwere Sache) und die Geltendmachung an mich abge ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK