Datenschutz als Wettbewerbsvorteil und auf was sich Startups in Sachen DSGVO einstellen müssen

Das Thema Datenschutz erregt nach wie vor viel Aufmerksamkeit. Dabei sind nicht nur Social Media und Daten-Leaks vielfach diskutierte Themen, sondern auch auf EU-Ebene hat sich einiges getan: Die europäische Datenschutzgrundverordnung ist am 14. April 2016 vom Europäischen Parlament beschlossen und am 4. Mai 2016 im Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlicht worden. Die Verordnung sieht eine Übergangszeit von zwei Jahren vor und gilt damit direkt ab dem 25. Mai 2018 in der gesamten Europäischen Union. Zu begrüßen ist, dass damit endlich ein EU-weit einheitliches Datenschutzrecht geschaffen wird. Allerdings entsteht gegenüber der vorherigen Situation ein erhöhter bürokratischer Aufwand, da Unternehmen darin verpflichtet werden, nunmehr ihre Prozesse systematisch zu erfassen und konsequent auf Risiken für personenbezogene Daten zu prüfen.

ACHTUNG Start-ups!: Wer meint, Datenschutz sei nur ein Thema für etablierte Firmen, der täuscht sich gewaltig. Datenschutz ist nicht nur für große Unternehmen unumgänglich, sondern auch für Gründer und junge Unternehmen. Nicht zuletzt deswegen, weil sie aufgrund ihrer Tätigkeit im „World Wide Web“ oft im Fokus der Datenschutzbehörden aber auch vor allem in dem der Nutzer stehen, die zunehmend Wert auf ein hohes Datenschutzniveau legen.

Richtig eingesetzt ist Datenschutz keine Bremse für junge Unternehmen – wie oftmals befürchtet – sondern kann gerade dort dazu dienen für klare Prozesse und Strukturen zu sorgen. Das wiederum führt zu einem klaren Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen Unternehmen.


Der geeignete Zeitpunkt: Bereits in der Startphase an den Datenschutz denken

Besonders für Gründer ist es nicht nur wichtig, sondern auch besonders vorteilhaft, das Thema Datenschutz und IT-Sicherheit von Anfang an ernst zu nehmen. Gerade in der Startphase ist es wesentlich einfacher, Datenschutz und IT-Sicherheit in die Prozesse einzubinden als zu einem späteren Zeitpunkt ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK