VG Minden: Höhenbegrenzung für Windkraftanlagen in Borchen unwirksam

von Dr. Peter Nagel

LEXEGESE - Mit Urteil vom 28. September 2016 hat das VG Minden der Klage eines Investors, der in der Gemeinde Borchen ein Windrad mit einer Gesamthöhe von knapp 180 m errichten will, im Wesentlichen stattgegeben. Sie verpflichtete den Kreis Paderborn als Genehmigungsbehörde, über den Genehmigungsantrag erneut zu entscheiden (Az. 11 K 2120/15).

Entscheidung

Das VG Minden stellte fest, dass der Flächennutzungsplan der beigeladenen Gemeinde Borchen die zulässige Höhe von Windkraftanlagen nicht begrenzt. Die gesamte Ausweisung von sog ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK