Ekelskandal in Bayern – saftige Strafen verhängt!

von Enzo Beathalter

Das Landgericht Landshut hat drei ehemalige Manager einer bayerischen Großbäckerei wegen Inverkehrbringens großer Mengen nicht zum Verzehr geeigneter Lebensmittel, Insolvenzverschleppung und Betrugs in zig Fällen zu saftigen Bewährungsstrafen zwischen 12 und 22 Monaten verurteilt.

Die Ex-Manager müssen darüber hinaus empfindliche Geldstrafen von bis zu 13.000 € bezahlen.

Hintergrund war folgender:

Das örtlich zuständige Landratsamt stoppte die Produktion Anfang 2012. Die Bäckerei war damals eine der größten Bäckereien im Bundesgebiet. Zuvor gab es nämlich mehrere Kontrollen und Beanstandungen, auch wegen wegen Mäusedrecks, Kakerlaken, Käfern und Schimmelvorfällen. Diese Zustände wurden nicht beseitigt, weshalb das Landratsamt dann den Produktionsstopp verhängte ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK