Rezension: SGG

von Dr. Benjamin Krenberger

Meyer-Ladewig / Keller / Leitherer, Sozialgerichtsgesetz, 11. Auflage, C. H. Beck 2014


Von RAin, FAin für Medizinrecht und FAin für Sozialrecht Elvira Bier, Saarbrücken




Der Praxiskommentar SGG von Meyer-Ladewig/Keller/Leiterer ist mittlerweile in der 11. Auflage erschienen. Das Werk umfasst 586 Seiten und ist zum Preis vom 89,00 € zu erwerben.


Der Kommentar beinhaltet die aktuelle Rechtsprechung, welche – wie in den Vorauflagen auch – nicht in den Fußnoten abgedruckt, sondern in den Kommentar eingearbeitet ist, was das Arbeiten mit dem Kommentar einfach und angenehm macht. Das Buch berücksichtigt die bis Juni 2014 abgeschlossenen Gesetzesänderungen, die insbesondere in der Förderung der Mediation und der außergerichtlichen Konfliktbeilegung sowie der Intensivierung des Einsatzes von Videokonferenztechnik liegen. Zudem beinhaltet die Kommentierung die Änderungen des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen und die Änderungen des Prozesskostenhilfe- und Beratungshilferechts; schließlich wurden in das Werk das Gesetz zur Förderung des elektronischen Rechtsverkehrs mit den Gerichten sowie das BUK-Neuorganisationsgesetz eingearbeitet.


Die Änderungen, die im Zusammenhang mit dem BUK-NOG aufgenommen wurden, dienen einerseits der Klarstellung gesetzlicher Regelungen, zum anderen handelt es sich um maßvolle Korrekturen, für die ein Bedürfnis der gerichtlichen Praxis bestand, wie beispielsweise § 56a SGG, der wörtlich der Vorschrift des § 44a VwGO entspricht. Diese Vorschrift wurde vor Einarbeitung des § 56a SGG für das sozialgerichtliche Verfahren entsprechend angewandt ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK