Unternehmer haftet für wettbewerbswidrige Interneteinträge Dritter

Unternehmer sind verpflichtet, irreführende Einträge über ihre Person entfernen zu lassen - auch auf Webseiten Dritter. Dies hat das Landgericht Hamburg mit Urteil vom 26. Juli 2016 (Az. 312 O 574/15) entschieden. Konkret geht es um eine Zahnärztin mit eigener Praxis, die in verschiedenen Ärzte- und Branchenportalen mit einem falschen Doktortitel aufgeführt war. Obwo ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK