StMI: Herrmann zu den SPD-Empfehlungen zum Wohnungsbau

StMI: Herrmann zu den SPD-Empfehlungen zum Wohnungsbau

7. Oktober 2016 by Klaus Kohnen

Bayerns Innen- und Bauminister Joachim Herrmann: Trend beim Wohnungsbau zeigt klar nach oben – Staatsregierung handelt, SPD redet – Allzeithoch bei Wohnungen in Bayern – 26,8 Prozent mehr Baugenehmigungen im 1. Halbjahr 2016

Mit 6,26 Millionen Wohnungen zum Jahresende 2015 verzeichnen wir einen neuen Rekordwert in Bayern, die Baugenehmigungen steigen heuer mit einem Plus von 26,8% gegenüber dem ersten Halbjahr 2015 kräftig weiter. So sieht die Bilanz im Freistaat aus. Dort wo wir als Staatsregierung tatkräftig handeln, redet die bayerische SPD nur. Mit ihrem bayerischen Landesvorsitzenden, der Staatssekretär im Bundesbauministerium ist, könnte sie durchaus anpacken und etwas zu mehr bezahlbarem Wohnen beitragen.“

Das sagte Bayerns Innen- und Bauminister Joachim Herrmann heute zu den Empfehlungen der bayerischen SPD in Sachen Wohnraumförderung.

Die Hälfte ihrer Forderungen richtet sich an die eigenen Leute im Bund. Wenn im Wohnungsbau noch mehr gebaut werden soll, muss sich die SPD bei ihren Genossen in Berlin einsetzen, um bessere Baubedingungen zu erreichen.“

Dort würden nicht nur dringend notwendige steuerliche Anreize zur weiteren Stärkung des Mietwohnungsbaus verhindert, sondern auch ständig neue Vorschriften zu Lasten des Wohnungsbaus vorgelegt ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK