Bezahlen mit Fingerabdruck und Selfie: Mastercard bietet biometrisches Verfahren an

6. Oktober 2016

Am vergangenen Dienstag, 04.10.2016, gab Mastercard öffentlich bekannt, dass es ab sofort das biometrische Zahlungsverfahren Identity Check Mobile in Deutschland anbiete. Diese neue Zahlungstechnologie nutze für die Verifizierung der Identität der Karteninhaber biometrische Verfahren wie Fingerabdruck- oder Gesichtserkennung. Dieses Verfahren vereinfache das Online-Shopping enorm, so das Kreditkartenunternehmen. Nach erfolgreich durchgeführten Tests in den Niederlanden sowie in den USA und Kanada wolle Mastercard das Verfahren nun nicht nur in Deutschland, sondern auch in elf weiteren europäischen Ländern wie Österreich, Beligen, Niederlande, Großbritannien, Spanien, Teschechien, Ungarn, Dänemark, Norwegen, Schweden und Finnland einsetzen. Ein weltweiter Rollout sei bereits für das Jahr 2017 geplant.

Mit Identity Check Mobile soll nun die Eingabe eines Passwortes nicht mehr erforderlich sein ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK