Hochzeit im Ausland

Gerade bei bi-nationalen Ehen findet die Eheschließung oft im Ausland statt aber auch immer mehr deutsche Paare entdecken den Reiz einer Hochzeit im Ausland.

Grundsätzlich ist eine Hochzeit im Ausland aufwendig und erfordert Ausdauer und Organisationstalent. Es sind eine Vielzahl von Dokumenten zu besorgen, die bestätigt, beglaubigt und wieder bestätigt werden müssen. Die Details hängen von dem Land ab, in dem geheiratet werden soll. Am besten erkundigt man sich rechtzeitig vorab um eine spätere Enttäuschung zu vermeiden. Auskünfte erteilen die Beratungsstellen des Bundesverwaltungsamtes oder auch die Konsulate des betreffenden Landes. Eine im Ausland geschlossene Ehe wird in Deutschland grundsätzlich anerkannt. Die Hochzeit muß jedoch den lokalen Erfordernissen entsprechend geschlossen werden. Damit eine ausländische Heiratsurkunde anerkannt wird, muß diese zunächst amtlich beglaubigt werden. Die Beglaubigung erfolgt am besten noch im Konsulat oder der Botschaft vor Ort ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK