Die Datenwoche im Datenschutz (KW39 2016)

von Sebastian Kraska

[IITR – 2.10.16] Hier finden Sie einen subjektiv zusammengestellten Querschnitt zu Datenschutz-Themen dieser Woche (>>> Große Datenschutz-Defizite im „Internet der Dinge“ >>> Datenschutz-Grundverordnung laut Experten ohne Wirkung >>> Viertklässler lernen Datenschutz >>> Hintergrundinformationen Gültigkeit der EU-Standardvertragsklauseln >>> Anpassungs-Prozess Beschlüsse „sichere Drittstaaten“).

Montag, 26. September 2016

Smart, aber intransparent: Das Internet der Dinge. (…) Ob Spielkonsole, Fitness-Tracker oder vernetzte Zahnbürste – sogenannte smarte Geräte erleichtern den Alltag und begeistern so manchen Anwender. Datenschützer schauen allerdings mit Sorge auf die Produkte, die mit dem Internet vernetzt sind. Denn: Im Bereich Datenschutz und Transparenz gegenüber dem Nutzer weist das „Internet der Dinge“ große Defizite auf. derstandard.at…

***

Dienstag, 27. September 2016

Neue Datenschutz-Grundverordnung der EU laut Experten ohne Wirkung. Mit der neuen Grundverordnung hat die EU vor Monaten den Datenschutz vereinheitlicht. Doch die Verordnung funktioniert nicht, sagen Experten. Sie fordern Nachbesserungen – vor allem, weil einige Internet-Entwicklungen nicht einmal Erwähnung finden. heise.de…

***

Mittwoch, 28 ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK