Protokoll der mündlichen Prüfung zum 2. Staatsexamen – Berlin im August 2016

Bei dem nachfolgenden anonymisierten Protokollen handelt es sich um eine Original-Mitschrift aus dem zweiten Staatsexamen der Mündlichen Prüfung in Berlin im August 2016. Das Protokoll stammt auf dem Fundus des Protokollverleihs Juridicus.de.

Weggelassen wurden die Angaben zum Prüferverhalten. Die Schilderung des Falles und die Lösung beruhen ausschließlich auf der Wahrnehmung des Prüflings.

Prüfungsthemen: Zivilrecht

Vorpunkte der Kandidaten

Kandidat 1 2 3 4 Vorpunkte 3,85 3,7 3,5 3,85 Aktenvortrag 11 11 7 9 Prüfungsgespräch 8 6 8 9 Endnote 5,67 5,43 5,66 5,18 Endnote (1. Examen) 7,3

Zur Sache:

Prüfungsthemen: Werkvertrag, Werklohnforderung und alles zur Klage in der ZPO

Paragraphen: §12 ZPO, §631 BGB, §296 ZPO, §276 ZPO

Prüfungsgespräch: Frage-Antwort, hält Reihenfolge ein, lässt Meldungen zu

Prüfungsgespräch:

Zu Beginn der Prüfung schilderte der Prüfer folgenden und für uns unendlich langen Fall:
Malermeister M vereinbarte mit B die Ausführung von Malerarbeiten in seiner Werkstatt in Berlin-Lichtenberg. Nach Ausführung der Malerarbeiten und Abnahme des Werkes verlangt M von B die Zahlung des „Malerlohns“ in Höhe der nach Auffassung des M vereinbarten 500 €. B verweigerte jedoch die Zahlung. Nach mehrmaliger Zahlungsaufforderung klagte M vor dem Amtsgericht Lichtenberg auf Zahlung des „Malerlohns“ in Höhe von 500 €. Die Klageschrift des M war mit keinem Antrag versehen. Der Vorsitzende des erkennenden Gerichts ordnete die Durchführung eines schriftlichen Vorverfahrens an ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK