StMAS: Fünf neue Beratungsstellen helfen bei der Anerkennung ausländischer Bildungsabschlüsse

StMAS: Fünf neue Beratungsstellen helfen bei der Anerkennung ausländischer Bildungsabschlüsse

30. September 2016 by Klaus Kohnen

Noch immer arbeiten Migrantinnen und Migranten unter ihren Möglichkeiten, da ihre ausländischen Berufsabschlüsse nicht anerkannt sind. Bayerns Arbeitsministerin Emilia Müller will dies ändern:

Angesichts des künftigen Fachkräftebedarfs können wir nicht zulassen, dass gut ausgebildete Fachkräfte als einfache Helfer arbeiten. Deshalb ist es notwendig, mitgebrachte Abschlüsse so schnell wie möglich anzuerkennen. Fünf neue Beratungsstellen in Bayern stehen nun mit Rat und Tat zur Seite und unterstützen Alle, die im Ausland erworbene Abschlüsse anerkennen lassen möchten.“

Die vom bayerischen Arbeitsministerium geförderten Beratungsstellen in Ingolstadt, Landshut, Regensburg, Bamberg und Würzburg nehmen zum 01.10.2016 ihre Arbeit auf. Sie ergänzen die bereits vorhandenen drei Beratungsstellen des Bundes. Insgesamt gibt es nun in jedem Regierungsbezirk eine Anlaufstelle sowie zusätzlich eine in der Landeshauptstadt München. Die Anerkennungsberatungsstellen informieren und beraten, prüfen und sichten die vorhandenen Unterlagen und helfen bei der Antragstellung.

Bayerns Wirtschaft steht nicht zuletzt deshalb so gut da, weil wir der Bildung und Ausbildung einen so hohen Stellenwert einräumen ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK