Internet Memes und die Juristerei

von Jannina Schäffer
Wie Memes die juristische Welt erobern und gleichzeitig Probleme mit dem Urheberrecht bereiten:

Gerne werden Juristen als humorloses Völkchen dargestellt, das zum Lachen den nächsten Kellerraum aufsucht. Im Internet zeichnet sich seit einigen Jahren jedoch das genaue Gegenteil ab. Nicht nur Großkanzleien und Anwälte haben das World Wide Web als Werbemedium entdeckt, sondern es gibt auch immer mehr satirische Darstellungen von und für Juristen mit Humor. Ganz vorne mit dabei sind die sogenannten Memes. Und wer hätte es gedacht? Oft geht es dabei um windige Anwälte, strenge Richter und überforderte Jurastudenten. Aber gerade in Deutschland gibt es in diesem Bereich große Probleme mit dem Urheberrecht.

Ein Meme ist eine Art Internet-Witz, der sich viral über Facebook, Twitter und andere Medien verbreitet. Er kann aus einem Foto einem GIF, einem Video oder sogar nur einem einfachen Text bestehen. Dabei werden meistens Dinge abgebildet, die mit dem aktuellen Tagesgeschehen zusammenhängen. Manche Memes haben sich zu Insidern entwickelt, die immer wieder aufgegriffen und verändert werden. Oft ist der Humor sehr sarkastisch und fast schon bösartig.

Es gibt aber auch Memes mit süßen, kleinen Katzenbabys. Dieses Internetphänomen macht natürlich auch vor der juristischen Welt nicht halt und so ist es nicht verwunderlich, dass sich zahlreiche Memes auch genau damit beschäftigen. Am bekanntesten ist sicherlich das „Lawyer Dog Meme“. Auf dem Foto sitzt ein Hund im Anzug an einem Schreibtisch und gibt Rechtsberatung für Hunde. Ebenfalls sehr beliebt sind Memes, die den harten Unialltag von Jurastudenten darstellen.

Auf Facebook hat sich sogar nur zu diesem Thema eine eigene Seite gebildet. „Law School Memes“ hat inzwischen schon über 80.000 Likes und erfreut sich besonders bei Studenten großer Beliebtheit. Ein weiterer Klassiker ist der „Philosoraptor“ ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK