DLA Piper Corporate Evening zu aktuellen Fragen beim Engagement in Russland

Beim Corporate Eveneing Russia: Steffen Kaufmann, Michael Angerer und David Christian Bauer

Beim Corporate Evening der globalen Anwaltskanzlei DLA Piper am 26. September in Wien standen aktuelle Fragen der österreichischen Exportwirtschaft beim Engagement in Russland im Blickpunkt.

Dr. David Christian Bauer, Country Managing Partner des Wiener DLA Piper Büros, eröffnete den Abend mit einem kurzen Abriss zu den seitens der USA und EU verhängten Sanktionen, deren Verlängerung im Jänner 2017 als sehr wahrscheinlich gilt.

Die Chancen auf Umgehung werden von Rechtsexperten als gering eingeschätzt: „Bei allen Sanktionen gibt es auch immer ein weites Umgehungsverbot“, sagt Bauer. Neben der Ukraine-Krise haben insbesondere der Ölpreisverfall und die Rubelabwertung der russischen Wirtschaft stark zugesetzt, wie Dr. Michael Angerer, Regionalmanager der Wirtschaftskammer Österreich, AUSSENWIRTSCHAFT Osteuropa/Zentralasien, berichtete. Eine Erholung sei nicht vor 2017 zu erwarten ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK