Bildersuche mit Siri: Vorsicht, Urheberrecht!

von Martin Steiger

Mit MacOS 10.12 «Sierra» hat die persönliche Assistentin Siri unter anderem gelernt, im Web nach Bildern zu suchen. Apple greift dafür auf die Bildersuche von Bing zurück. Die Ergebnisse kann man durch Klicken und Ziehen direkt verwenden, zum Beispiel in einer Keynote-Präsentation.

Wer genau hinschaut, entdeckt den Hinweis «Images subject to copyright». Und tatsächlich ist davon auszugehen, dass die vielen Bilder, die Siri findet, urheberrechtlich geschützt sind. Je nach Bildverwendung kann sich die Bildersuche mit Siri deshalb als «Abmahnfalle» erweisen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK