StMGP: Huml bei erstem bayerischen Pflegegipfel in Nürnberg – Ministerin: Wichtige Anregungen und Impulse für intensivere Zusammenarbeit

StMGP: Huml bei erstem bayerischen Pflegegipfel in Nürnberg – Ministerin: Wichtige Anregungen und Impulse für intensivere Zusammenarbeit

26. September 2016 by Klaus Kohnen

Mit den Herausforderungen im Pflegebereich hat sich am Montag in Nürnberg der erste bayerische Pflegegipfel befasst. Zu dem Treffen hatte Bayerns Gesundheits- und Pflegeministerin Melanie Huml eingeladen. Huml betonte am Rande der Beratungen: „Die Mensch­lichkeit einer Gesell­schaft zeigt sich daran, wie sie mit ihren Schwä­cheren umgeht. Deshalb ist es mein Ziel, weitere Fortschritte für Pflegebedürftige zu erreichen.“

Die Ministerin fügte hinzu: „Auch in Bayern wird das Thema Pflege immer mehr an Bedeutung gewinnen. Mit dem Pflegegipfel möchte ich eine verstärkte Zusam­men­arbeit bei dieser gesamt­ge­sell­schaft­lichen Aufgabe erreichen. Deshalb habe ich sowohl Vertreter der Pflegeberufe und der Wissenschaft als auch der Kassen, Kommunen und Einrichtungsträger eingeladen. Außerdem habe ich Vertreter von Pflegebedürftigen und ihren Angehörigen gebeten, an den Beratungen teilzunehmen.“

Bei dem Pflegegipfel ging es unter anderem um die besonderen Bedürfnisse häuslich Pflegender und um die Sicherung des Personalnachwuchses in der Altenpflege ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK