4A_179/2016: Mitverschulden der Mutter an Verkehrsunfall des Kindes (amtl. Publ.)

von Roland Bachmann
X. war mit seinem Motorroller unterwegs. Auf dem Trottoir marschierten B. (vier Jahre und elf Monate alt) und dessen Schwester C. (9 Jahre alt) in die gleiche Richtung wie die Fahrtrichtung von X. B. begab sich unerwartet auf die Fahrbahn, wo er vom Motorroller des X. mit einer Geschwindigkeit von ungefähr 60 km/h erfasst wurde. Am Unfallort betrug die signalisierte Höchstgeschwindigkeit 60 km/h.

Im Strafverfahren stellte das Tribunal de police du canton de Genève im Zivilpunkt fest, X. sei für den Unfall alleine verantwortlich. X. appellierte gegen das Urteil und verlangte eine Reduktion seiner Haftungsquote auf 70%.

Die Chambre pénale d'appel wies die Berufung ab. Das Bundesgericht hiess hingegen die von X ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK