LKW-Fahrer-Fall

A. Sachverhalt

Die K Speditionsgesellschaft mbH (KSG), eine Schwesterfirma der Beklagten, hat als Spediteur unter Vermittlung der Arbeitsgemeinschaft für das Straßenverkehrsgewerbe (Laderaumverteilungsstelle) die Klägerin, die ein Fuhrunternehmen betreibt, als Frachtführer mit der Versendung bestimmter Güter nach H. beauftragt. Als der Lastzug der Klägerin bereits beladen war, verunglückte der Ehemann der Klägerin, der den Lastzug führte, beim Zusammenkuppeln von Motorwagen und Anhänger tödlich. In Vertretung der Klägerin wandte sich der Leiter der genannten Arbeitsgemeinschaft, der Spediteur Q, wegen Stellung eines Fahrers an den Angestellten F der KSG, der sich seinerseits mit dem Angestellten S der Beklagten in Verbindung setzte. Der bei der Beklagten angestellte Kraftfahrer H wurde hierauf der Klägerin zur Verfügung gestellt und führte mit dem Lastzug der Klägerin den Transport aus. Auf der Rückfahrt blieb der Lastzug infolge Motorschadens liegen und musste abgeschleppt werden.

Die Klägerin fordert von der Beklagten Ersatz der Reparaturkosten und eines Verdienstausfalls. Sie ist der Ansicht, die Beklagte hafte für H als ihren Erfüllungsgehilfen, wenigstens aber dafür, dass sie pflichtwidrig einen unzuverlässigen Fahrer gestellt habe.

Die Beklagte hat vorgetragen: Sie habe die Güterbeförderung nicht übernommen, H sei daher nicht ihr Erfüllungsgehilfe. Sie habe aber auch nicht die Verpflichtung übernommen, einen zuverlässigen Fahrer zur Verfügung zu stellen: weder F noch S seien zum Abschluss eines Vertrages über die Abstellung des H bevollmächtigt gewesen; beide hätten nur aus menschlichem Mitgefühl ohne den Willen, eine rechtliche Verpflichtung einzugehen, gehandelt. Im übrigen habe sie auch ihre etwaige Pflicht zur Stellung eines zuverlässigen Fahrers nicht schuldhaft verletzt. H sei ferner weder zu schnell noch sonst fehlerhaft gefahren. Schließlich wendet die Beklagte Mitverschulden der Klägerin ein.

B ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK