Allo – der Aufschrei über die Datenweitergabe

von Daniela Windelband

In den vergangenen Tagen ging die Meldung, dass WhatsApp nun doch Daten an Facebook weitergibt und die Nutzer dem nur bedingt widersprechen können, durch die Medien. Der Aufschrei war groß. Datenschutzbehörden, Verbraucherverbände und die EU rügten WhatsApp. Doch heute erscheint all das wie Schnee von gestern. In dieser Woche hat Google seinen neuen Messenger Allo vorgestellt, der sich neben den bekannten Messengerfunktionen durch die Integration des neuen „Google Assistant auszeichnet“. Der beworbene Vorteil: die Google Suche kann im Chat direkt gestartet werden. Einfach @google und eine Frage in den Chat geben und schon schlägt Google z.B ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK