StMBW: Schulen für besonderes Engagement in der Verbraucherbildung ausgezeichnet

StMBW: Schulen für besonderes Engagement in der Verbraucherbildung ausgezeichnet

23. September 2016 by Klaus Kohnen

Bildungsstaatssekretär Georg Eisenreich verleiht Siegel „Partnerschule Verbraucherbildung“ an fünfzehn Schulen – Verbraucherschutzministerin Scharf hebt Bedeutung der schulischen Verbraucherbildung hervor

Wir wollen unseren Schülerinnen und Schülern auch Alltagskompetenzen vermitteln. Eine wichtige Rolle spielt heute die Verbraucherbildung: Dazu gehört, Produkte einschätzen und sicher mit Geld umgehen zu können und als Verbraucher seine Rechte und Pflichten zu kennen. Ich freue mich, Schulen aus Schwaben, Oberbayern und Niederbayern für ihr Engagement in diesem Bereich das Siegel ,Partnerschule Verbraucherbildung‘ zu verleihen“, sagte Bildungsstaatssekretär Georg Eisenreich heute in München.

Die Abschlussveranstaltung des gemeinsam vom Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst und dem Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz in Kooperation mit dem VerbraucherService Bayern (VSB) durchgeführten Schulprogramms fand für den südbayerischen Raum auf dem Zentralen Landwirtschaftsfest auf der Theresienwiese in München statt. Verbraucherschutzministerin Ulrike Scharf betonte:

Der Schlüssel für ein selbstbestimmtes Leben im Alltag ist eine umfassende Verbraucherbildung – und das möglichst früh ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK