Teure Randale im Fußballstadion

Der BGH hat es zuletzt mit unserem schönen Fußballsport. Kurz nach dem Urteil zugunsten des SV Wilhelmshaven setzte es heute eine böse Klatsche für alle, die sich gerne mal im Stadion daneben benehmen.

Ein glühender Fußballfan zündete einst im Stadion des 1. FC Köln einen Knallkörper. Nach der Zündung warf er den Böller obendrein in die Zuschauermenge unter ihm. Hierdurch wurden 7 Personen verletzt.

Der effzeeh fand das nur grenzwertig lustig. Er erhielt in der Folge eine Verbandsstrafe des DFB. Diese wollte er von dem Zündler zurück haben und verklagte ihn auf 30.000 EUR.

Grundsätzlich zu Recht, wie der BGH meint ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK