Anzahl der Selbstanzeigen in Hessen nicht so stark rückläufig wie erwartet

Das hessische Finanzministerium teilte Ende September mit:

„Im Kalenderjahr 2015 sind bis Ende August 906 Selbstanzeigen eingegangen, auf die Mehrsteuern in Höhe von rund 63,64 Mio. Euro festgesetzt wurden. „Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum können wir somit einen Rückgang feststellen, der allerdings weniger stark als erwartet ausfällt“, sagte der Finanzminister. 2014 gingen bis Ende August insgesamt 2.615 Selbstanzeigen bei der hessischen Steuerverwaltung ein, auf die rund 173,12 Mio. Euro Mehrsteuern festgesetzt wurden.“

Auch in anderen Bundesländern zeigte sich eine parallele Entwicklung ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK