Anfechtung der Annahme einer Erbschaft wegen Irrtums

FAMILIENRECHT >> URTEILE >> ERBRECHT

Anfechtung der Annahme einer Erbschaft wegen Irrtums

Auch nach der Neufassung des § 2306 Abs. 1 BGB mit Wirkung zum 1. Januar 2010 kann ein zur Anfechtung der Annahme einer Erbschaft berechtigender Irrtum vorliegen, wenn der mit Beschwerungen als Erbe eingesetzte Pflichtteilsberechtigte irrig davon ausgeht, er dürfe die Erbschaft nicht ausschlagen, um seinen Anspruch auf den Pflichtteil nicht zu verlieren.

BGH, 29.6.2016 - Az: IV ZR 387/15 ECLI:DE:BGH:2016:290616UIVZR387.15 ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK