KfZ-Sachverständige und ihre Fotos: Plausibilität, Kontrolle, Nebenkosten

KfZ-Sachverständige und ihre Fotos: Plausibilität, Kontrolle, Nebenkosten

21. September 2016 · Beitrag von Jan Pieper in den Kategorien: Allerlei

Vor kurzem ist mir noch einmal Urteil des LG Saarbrücken in die Hände gefallen. Im Archiv habe ich es mit dem Hashtag #Plausibilitätskontrollgrenzerkennbarkeit abgelegt, weil dieses Wortungetüm so schön zum Urteil passt. Auch wenn es offenkundig nur um KfZ-Sachverständige und Nebenkosten geht, lassen sich aus dem Urteil Anregungen für das Familienleben ziehen.

Was zahlt man eigentlich für ein Foto? Das Urteil zu Nebenkosten gibt klasse Tipps für das Familienleben.

Vielleicht 50 Cent, wenn man seinen Schnappschuss am heimischen Rechner ausdruckt. Und vielleicht 99 Cent, wenn man dies bei der Drogerie seines Vertrauens vornimmt. Oder eben 12,99 €, wenn der Filius noch schnell ein Portraitfoto als Geschenk zu Omas 80. Geburtstag schießen lassen muss.

Aber was zahlt man bei einem Unfallgutachter? Nun, da wird zwischen unter 1,00 € und über 3,00 € wohl so ziemlich jeder Preis verlangt. Aber nicht immer bezahlt, vor allem nicht von (grundsätzlich einstandspflichtigen) Haftpflichtversicherern.

Und in welcher Höhe sind solche Kosten nun erstattungsfähig? Das hat das Landgericht Saarbrücken vor rund zwei Jahren entschieden: 2,00 € mit einer Obergrenze von 2,40 € ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK