Öffentliches W-LAN - neues Gesetz seit 27. Juli 2016 in Kraft

Bars und Cafés, Kneipen und Restaurants, Hotels und Pensionen. Überall gibt es nunmehr W-LAN, also ein Netzwerk für den Internetzugang, welches für jedermann nutzbar ist und frei geteilt wird oder ausnahmsweise mit einem Zugangscode verschlüsselt ist. Aber für die Betreiber war es immer ein gefährliches Spiel, dem Kunden das Netzwerk bereitzustellen, da es fast nicht mehr anders geht und auf der anderen Seite nicht als Störer in Haftung genommen zu werden, wegen eines illegalen Downloads eines Kunden. Das Gesetz und die Rechtsprechung haben jedoch nicht anders entscheiden können, denn die Störerhaftung gab (zumeist) keine andere Lösung vor, jedenfalls war die Rechtslage nicht klar genug in Bezug auf ein öffentliches Netzwerk. Seit einem Urteil des Bundesgerichtshofs aus dem Jahr 2010 (Az.: I ZR 121/08) gilt in Deutschland die Störerhaftung. Dies hat sich seit dem 27 ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK