Mit einem Fahrtkostenzuschuss legal die 450-€-Grenze überschreiten

Sie kennen sicher auch das Problem, dass Sie manchem Minijobber gern ein höheres Entgelt zahlen würden, wenn Ihnen nicht die Minijobgrenze in Höhe von 450 € einen Strich durch die Rechnung machen würde. Deshalb ist es immer gut zu wissen, wie Sie Ihren Minijobbern und Aushilfen zusätzliche Zahlungen gewähren können, ohne dass die Hälfte Ihrer Zahlungen vom Staat kassiert wird. Die Lösung können hier pauschalversteuerte Lohnarten sein, wie beispielweise der pauschalversteuerte Fahrtkostenzuschuss.

Der Arbeitgeber kann für bestimmte Arbeitslohnbestandteile (Lohnarten) anstelle der individuellen Besteuerung der Person eine pauschalierte Lohnsteuer abführen. Diese Pauschalversteuerung führt dazu, dass kein steuer- und beitragsrechtliches Arbeitsentgelt vorliegt. Damit bleiben diese Lohnbestandteile bei der versicherungsrechtlichen Beurteilung des Minijobbers außer Betracht. So kann das Entgelt Ihres Minijobbers die 450-€-Grenze überschreiten, ohne dass der Arbeitnehmer seinen Minijobberstatus verliert.

Damit Sie den Steuervorteil nutzen können, dürfen Sie das Entgeltextra “Fahrtkostenzuschuss” nicht in den Stundenlohn oder das Monatsgehalt miteinrechnen. Eine solche Barlohnumwandlung ist hier nicht zulässig. Vielmehr ist das Entgeltextra zusätzlich zum Stundenlohn bzw. Gehalt zu zahlen.

So nutzen Sie Fahrtkostenzuschüsse

Bei Fahrtkostenzuschüssen sollten Sie einige Punkte beachten. Denn passieren Ihnen hier ein Fehler, kann der Steuervorteil, die Beitragsfreiheit und damit oft auch der Minijobberstatus gefährdet sein. Also kurzum: Ihr komplette Idee der steuerfreien Entgelterhöhung für einen Minijobber löst sich in Luft auf. Daher sollten Sie die nachfolgenden Punkte unbedingt einhalten.

Die Fahrtkostenzuschüsse können Sie zusätzlich zum ohnehin geschuldeten Arbeitslohn des Minijobbers als Barzuschuss auszahlen und die Fahrtkostenzuschüsse pauschal mit 15 % lohnversteuern (§ 40 Abs ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK