Wer zahlt die Klassenfahrt?

Anna Hönig

Eine regelmäßige Frage, die in der Praxis immer wieder im Zusammenhang mit der Zahlung von Kindesunterhalt auftaucht, ist die Frage nach der Kostentragung von Anschaffungen für die Kinder oder Kosten für den Nachhilfeunterricht oder die Kosten für die Klassenfahrten. Lebt das Kind beispielsweise bei der Kindesmutter, dann ist der Kindesvater zur Zahlung von Kindesunterhalt verpflichtet. Über diese Zahlung hinaus begehrt die Kindesmutter nun noch (zumindest anteilig) die Kostenübernahme für eine anstehende Klassenfahrt.Muss der Kindesvater für diese Kosten auch aufkommen?

Das kommt darauf an. Man unterscheidet zwischen Mehrbedarf und Sonderbedarf des Kindes. Der Unterscheid liegt vereinfacht gesagt darin, dass der Mehrbedarf Kosten umfasst, die vorhersehbar und regelmäßig anfallen, während der Sonderbedarf unregelmäßige und außergewöhnliche Kosten meint.

Das Amtsgericht Detmold (Beschluss v. 19.02.2015, Az. 32 F 132/13) hat, bezogen auf die Klassenfahrten, noch einmal betont, wie diese zu finanzieren sind ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK