Rezension: Bankrecht

von Dr. Benjamin Krenberger

Tonner / Krüger, Lehrbuch zum Bankrecht, 2. Auflage, Nomos 2016


Von stud. iur Jan Bley, Göttingen




Das in der 2. Auflage im Jahr 2016 erschienene Lehrbuch zum Bankrecht wurde von den Richtern Tonner und Krüger verfasst. Unterstützend waren RA Dr. Hannes Hofmeyer und RiAG i.R. Bernd Hoÿer tätig.


Das Buch ist in sieben Teile und 27 §§ untergliedert. Es folgt dem Prinzip „vom Allgemeinen zum Besonderen“. Dieses Prinzip wird hinsichtlich des gesamten Buches gewahrt: Der erste der sieben Teile lautet „Einführung“ und gibt einen allgemeinen Überblick zum gesamten Bankrecht, sodass in den folgenden sechs Teilen spezielle Rechtsprobleme verständlich gemacht werden können. Auch in den einzelnen Kapiteln – wie z.B. in § 6 zu Bankgeheimnis, Datenschutz und Schufa – wird der Weg zu ausgesuchten Problemfeldern stets durch vorangeführte allgemeine Ausführungen geebnet. Zudem beginnt ab § 5 fast jeder § mit einem Einstiegsfall, der sich an der dargestellten Thematik orientiert und am Ende des jeweiligen § in ausformulierter Form gelöst wird. Als Schluss eines jeden § sind zur Selbstkontrolle Vertiefungs- und Wiederholungsfragen aufgelistet. Wichtige Definitionen sind nach den sieben Teilen geordnet am Ende des Buches zu finden.


Die grundsätzlichen Rechtsentwicklungen werden in § 2 zusammengefasst. Die als Reaktion auf die Finanzkrise getroffene Basel III Vereinbarung der Banken zur Verhinderung eines Bankenzusammenbruchs durch verbesserte Kapitalausstattung für Krisenzeiten ist elementar für die Entwicklung des Bankrechts und findet dementsprechende Beachtung im Tonner/Krüger.


Insbesondere aktuelle Entwicklungen der Rechtsprechung hinsichtlich Bankentgelten (§ 7), Darlehensrecht (§§ 17-19) und Kapitalanlagerecht (§§ 23-27) machten eine Neuauflage des Buches notwendig. So konnte im Kontext mit Bankentgelten bspw ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK