Kollision zwischen Lkw und spurwechselndem Pkw bei erkennbarem Hindernis

VERKEHRSRECHT >> URTEILE >> UNFALL

Kollision zwischen Lkw und spurwechselndem Pkw bei erkennbarem Hindernis

Ein Pkw-Fahrer haftet für den entstandenen Schaden zu 60%, wenn der Fahrer aufgrund eines erkennbaren, stehenden Hindernisses von der rechten auf die linke Fahrspur wechselt und es in der Folge zu einer Kollision mit einem die linke Fahrspur befahrenden Lkw kam. Für den Lkw-Fahrer war die Gefahr einer Vorrangrechtsverletzung und damit einer Kollision vorliegend erkennbar ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK