StMBW: Richtlinien zu Familien- und Sexualerziehung werden fortgeschrieben – vielfältige Gespräche

StMBW: Richtlinien zu Familien- und Sexualerziehung werden fortgeschrieben – vielfältige Gespräche

14. September 2016 by Klaus Kohnen

Art. 48 BayEUG gibt der Schule das Recht zur Familien- und Sexualerziehung, verpflichtet gleichzeitig das Staatsministerium, Richtlinien zu erlassen, die den konkreten Rahmen für die schulische Familien- und Sexualerziehung vorgeben. Die derzeit noch gültige Fassung der Richtlinien stammt aus dem Jahr 2002 und wird überarbeitet. Gründe dafür waren vor allem die Prävention sexueller Gewalt und eines bewussten Umgangs mit sexualisierten Medieninhalten ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK