LG Köln lässt Daten aus Mietfahrzeug auslesen: Fahrer nach fahrlässiger Tötung überführt

von Alexander Gratz
Listenthinkact, Wikimedia Commons

In Zukunft wird es wohl häufiger vorkommen, dass, gerade bei schweren Verkehrsunfällen, zur Rekonstruktion auf die in Steuergeräten des Fahrzeugs gespeicherten Daten zurückgegriffen wird. Das hat schon ein Urteil des AG Emmendingen mit vergleichbarem Sachverhalt gezeigt. Hier ein etwas anderer Fall: Der Angeklagte befuhr mit einem Fahrzeug des Carsharing-Anbieters DriveNow die Kölner Innenstadt, gefolgt von einem Freund, ebenfalls mit einem Mietwagen dieses Unternehmens ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK