Staatskanzlei: Freistaat schreibt seine Bayerische Klima-Anpassungsstrategie (BayKLAS 2016) fort

Staatskanzlei: Freistaat schreibt seine Bayerische Klima-Anpassungsstrategie (BayKLAS 2016) fort

13. September 2016 by Klaus Kohnen

Der Klimaschutz und die Anpassung an die unvermeidlichen Folgen des Klimawandels gehören zu den zentralen, aktuellen Herausforderungen. Deshalb schreibt der Freistaat seine Bayerische Klima- Anpassungsstrategie (BayKLAS 2016) fort und wird umfassende Vorsorge treffen. Das Kabinett hat heute beschlossen, die wichtigsten Auswirkungen des Klimawandels auf 15 Handlungsfelder zu beleuchten und bestehende wie künftige Klima-Anpassungsmaßnahmen in Bayern aufzuzeigen. Umweltministerin Ulrike Scharf betonte dazu:

Der Klimawandel sendet seine Boten auch nach Bayern. Wir müssen uns bestmöglich auf die Folgen des Klimawandels vorbereiten. Bayern soll klimasicher werden. Ein entscheidender Schwerpunkt für die Menschen in Bayern ist der Hochwasserschutz. Die Klimaanpassungsstrategie bringt vor allem auch den Hochwasserschutz in den Regionen weiter voran. Eine neue wichtige Säule wird der Schutz vor Sturzfluten.“

Als Reaktion auf die aktuelle Hochwasserkatastrophe verstärkt der Freistaat den Hochwasserschutz vor Ort. Wegen der Besonderheiten der aktuellen Ereignisse wird dazu der Hochwasserschutz um eine Komponente „Sturzfluten“ erweitert. Außerdem wird die Hochwasservorsorge speziell an kommunalen Gewässern intensiviert ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK