Jura-Studierende: Welche Branchen werden bevorzugt?

Aus der Artikelreihe zum Universum Student Survey 2016 – Teil 6: Welche Branchen werden bevorzugt?

Eine aktuelle Studie des Employer Branding-Beratungsunternehmens Universum zeigt, welche Branchen für Jura-Studierende besonders attraktiv sind. Die ersten Plätze sind zunächst wenig überraschend: Auf Platz eins liegen die juristischen Dienstleistungen, gefolgt vom öffentlichen Dienst und Regierungsstellen sowie Wirtschaftsprüfungen und Steuerberatungen. Die Automobilindustrie steht an vierter Position, Banken liegen auf Platz fünf. Management- und Strategieberatungen schaffen es auf den sechsten Platz, Nichtregierungsorganisationen auf Platz sieben. Unternehmen aus der Medien- und Werbebranche liegen auf Platz acht des Branchenrankings, gefolgt von Forschung, Lehre, Aus- und Weiterbildung sowie dem Handel, der die Top Ten-Branchen komplettiert.

Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung vor allem bei den Männern gefragt

Die Studie zeigt auch, dass die Branche der Wirtschaftsprüfer und Steuerberater vor allem bei den Männern gefragt ist. Während sich 24 Prozent der Männer wünschen, in dieser Branche zu arbeiten, wollen nur 17 Prozent der Frauen für Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung arbeiten. Auch für Jobs in der Automobilindustrie können sich männliche Jura-Studierende eher begeistern als ihre weiblichen Pendants. Knapp ein Fünftel der Männer, aber nur 12 Prozent der Frauen sehen in der Automobilindustrie einen idealen Arbeitgeber ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK