Rezension: Verbraucherstreitbeilegungsgesetz

von Dr. Benjamin Krenberger

Rezension: Verbraucherstreitbeilegungsgesetz

Borowksi / Röthemeyer / Steike, VSBG Verbraucherstreitbeilegungsgesetz, 1. Auflage, Nomos 2016

Von Rechtsanwalt Florian Decker, Saarbrücken

Ungewöhnlich schnell nach Inkrafttreten des noch recht jungfräulichen Gesetzes legen die Autoren hier eine erste Kommentierung vor. Das Werk umfasst bereits beachtliche 434 Seiten und befasst sich mit der Kommentierung des VSBG selbst sowie des zugehörigen Gesetzes zur Umsetzung der Richtlinie über alternative Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten und zur Durchführung der Verordnung über Online-Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten (VSBGEG). Auch die Änderungen in EGZPO und BGB werden besprochen, sofern sie mit der Gesetzesnovelle einhergingen. Das Werk schließt im Anhang mit abdrucken der einschlägigen Gesetzestexte und Richtlinien „am Stück“.

In Teil IV enthält das Buch sodann, was durchaus hervorgehoben werden kann zumal es ungewöhnlich für ein Kommentarwerk ist, Mustertexte zum Beispiel für die Stellung eines verfahrenseinleitenden Antrages. Dies ist besonders begrüßenswert, da es derzeit noch sehr wenig Literatur zu dem Thema gibt und der praktische Umgang mit dem Gesetz und den daraus resultierenden Verfahren noch von niemandem geübt werden konnte ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK