BMEL: Milchverringerungsbeihilfeverordnung unterzeichnet – Landwirte können Anträge stellen

BMEL: Milchverringerungsbeihilfeverordnung unterzeichnet – Landwirte können Anträge stellen

12. September 2016 by Klaus Kohnen

Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt hat heute die Verordnung zur Durchführung der unionsrechtlichen Beihilfe für eine befristete Verringerung der Milcherzeugung (Milchverringerungsbeihilfeverordnung) unterzeichnet. Deutsche Milchbauern können sich ab morgen an dem 150 Mio. Euro Mengenreduzierungsprogramm der EU beteiligen.

Dazu erklärt Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt:

Die Lage für die deutschen Milchbauern ist nach wie vor schwierig. Ich habe mich seit dem Frühjahr bei meinen europäischen Ministerkollegen und der EU-Kommission für ein zweites europäisches Hilfsprogramm stark gemacht. Mein Ziel war es, finanzielle Hilfen stärker an eine Mengendisziplin zu knüpfen. Das ist uns in den Verhandlungen in Brüssel gelungen. Staatliche Hilfen müssen Impulse für eine Lösung der Krise beitragen. Wir brauchen weniger Milch für bessere Preise. Aber: Es ist Aufgabe der Milchwirtschaft, zukunftsfähige Marktstrukturen mit einer besseren Abstimmung zwischen den Absatzmöglichkeiten für die Milcherzeugnisse und dem auf die Molkereien zukommenden Rohmilchangebot zu schaffen. Es liegt im Interesse der Milcherzeuger, die Lieferbeziehungen in diesem Punkt zu prüfen und anzupassen. Die Bundesregierung setzt auf strukturelle Verbesserungen im Milchsektor und unterstützt die Wirtschaft bei den notwendigen Reformen. Ohne diese Strukturanpassungen läuft die Branche sehenden Auges in die nächste Krise ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK