Was bisher geschah

von Andreas Jede

1.056 Kammermitglieder besuchten die ordentliche Kammerversammlung der RAK Berlin am 11. März 2015, die von 15 Uhr bis fast 22.30 Uhr dauerte und in der die Wahlen zum Vorstand der Rechtsanwaltskammer Berlin erfolgten. Die Mobilisierung der Syndikusanwälte war erfolgreich.

An der Kammerversammlung zwei Jahre zuvor nahmen 466 Kolleginnen und Kollegen teil. Dies wurde als Erfolg wahrgenommen, es war der dritte Anstieg der Teilnehmerzahlen in Folge.

Rechtsanwalt Peter Welter berichtete im unternehmensjurist über die Unterstützung für die Kandidaten:

Wir haben Kollegen angesprochen, einige waren BUJ-Mitglieder, andere nicht, und gesagt: „Jetzt müsst ihr mitmachen, jetzt gilt es!“ Und haben so acht Kandidaten gefunden, die sich zur Wahl stellten. Die haben dann einen tollen Wahlkampf gemacht, mit großer Unterstützung von Herrn Dr. Willms aus dem BDI und Frau Möller vom DIHK Berlin. Dr. Soehring vom Springer Verlag hat uns geholfen, weitere Unternehmen anzusprechen,

Frau Motherby von der Deutschen Bahn hat uns unterstützt. Das war ganz wichtig, denn es war ja klar, dass wir viele Kollegen brauchten, die zur Versammlung kommen und dann ihre Kandidaten aus den Unternehmen wählen. Wir haben schnell festgestellt, dass wir offene Türen eingerannt haben. Und nicht zu vergessen: die ständige Unterstützung vom BUJ.
Quelle: BUJ und RAK-Kamervorstands-Mitglied Peter Welter, „Es war sagenhaft““ in: unternehmensjurist 02/2015

Ich denke, daß ich den nächsten Beitragsbescheid der IHK Berlin anfechten werde ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK