Scope: Top 10 aus dem Recht im digitalen Raum

von Martin Steiger

Bei Scope – ehemals Niuws – kuratiere ich seit Anfang 2015 die Box «Recht im digitalen Raum». Als Kurator empfehle ich lesenswerte Inhalte zu rechtlichen Themen aus dem digitalen Raum.

Meine Scope-würdigen Inhalte kann man kostenlos mittels App (Android, iOS) auf dem Smartphone lesen, direkt im Browser abrufen oder bequem per E-Mail, mittels RSS-Feed und via Slack abonnieren.

Top 10 der beliebtesten Inhalte aus dem Recht im digitalen Raum

Bei meinen inzwischen über 1’000 Followerinnen und Follower stiessen die folgenden Scope-Inhalte in den letzten drei Monaten auf das grösste Interesse:

  1. Grossausfall in CS-Informatik: Nix ging mehr!
  2. Warum überkleben so viele Menschen ihre Webcam?
  3. Dein WLAN, dein Risiko
  4. Online-Roboter stellen neu Billig-Verträge aus
  5. ...
Zum vollständigen Artikel


  • Niuws heißt bald Scope, hat mehr Geld und eine neuen Firmensitz

    meedia.de - 6 Leser - Die von Hand kuratierte News-App Niuws heißt bald Scope. Die Namensänderung ist nicht das Einzige, was neu ist bei Niuws. Peter Hogenkamp hat im März über einen Buyout die Aktienmehrheit der Niuws-Mutterfirma Newscron übernommen. Danach wurde eine Finanzierungsrunde abgeschlossen und der Firmensitz nach Zürich verlegt.

  • Online-Roboter stellen neu Billig-Verträge aus

    20min.ch - 13 Leser - Einen teuren Jurist beauftragen � das wird bei manchen Verträgen in Zukunft wohl unnötig sein. In der Schweiz sind die ersten «Roboter-Juristen» lanciert worden.

  • Verwechslungsgefahr: Apple-Hotline ist nicht Apple-Hotline

    srf.ch - 26 Leser - Die Hotline 24/7-Apple-Support spekuliert scheinbar darauf, dass hilfesuchende iPhone-Besitzer in der Eile nicht genau hinsehen und denken, sie seien beim offiziellen Apple-Support. Das kann ins Geld gehen! Der Mann, der hinter dieser Nummer steckt, spielte bereits vor Jahren mit bekannten Namen.

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK